Eizellspende

/Eizellspende
Eizellspende 2017-07-28T14:22:37+00:00

Eizellspende

Es dauerte mehrere Jahre bis diese Methode von der Bevölkerung akzeptiert wurde; jedoch ist heutzutage die Eizellspende eine weitverbreitete Lösung für unfruchtbare Paare. Obwohl das Verfahren zunächst, vor allem wegen dem ethischen Dilemma, mit Mißtrauen von unfruchtbaren Paaren gesehen wurde, wurde es später weithin akzeptiert und bereits in den 1980er Jahren konnten viele unfruchtbare Frauen durch Eizellspendeprogramme Mütter werden. Aus den veröffentlichten Forschungsergebnissen, wobei eine große Zahl von durch IVF mit Eizellspende geborenen Kindern und viele Familien, die durch diese Methode ein Kind erhalten haben, untersucht wurden, sind trotz des Mangels an einer genetischen Beziehung zwischen Mutter und Kind keine negativen Auswirkungen in der Beziehung zwischen Mutter, Vater und Kind, in der Qualität der Mutterschaft bzw. Vaterschaft oder in der emotionalen Entwicklung bei den Kindern erwiesen.

Donor egg IVF

In vielen Ländern der westlichen Welt, darf der Nachwuchs im Erwachsenenalter Zugriff auf alle Daten haben, einschließlich der Identität der Eizellenspenderin. Letzteres ist in Griechenland nicht erlaubt, es sei denn, dies ist aus gesundheitlichen Gründen erforderlich, wobei Zugriff auf Akten erlaubt wird, allerdings nur anonym.
Das Verfahren der Eizellspende kann die einzige Chance zu empfangen, eine Schwangerschaft zu erzielen und ein Kind zu bekommen für Frauen in vorzeitiger Menopause und Frauen, die zu wenig, von schlechter Qualität oder aufgrund genetischer Erkrankungen ungeeignete Eizellen, oder sogar überhaupt keine Eizellen, produzieren. Das Sperma wird vom Lebenspartner der Empfängerin geliefert und für die Befruchtung von Eizellen verwendet, die von einer anderen Frau (der ‚Spenderin‘) gespendet werden. Diese Behandlung ist heutzutage die effektivste Therapie der assistierten Reproduktion zugunsten von Paaren, die sonst überhaupt keine Chance hätten eigene Kinder zu bekommen.

Eizellspende in Griechenland

MEDIMALL, eine Fruchtbarkeitsklinik mit Sitz in Athen – Griechenland, befindet sich in der glücklichen Lage, diese Dienstleistungen bieten zu können. Der aktuellen Gesetzgebung entsprechend darf das Eizellspendeverfahren in Griechenland durchgeführt werden. Eizellspenden müssen freiwillig, anonym und ohne gewinnbringende Absicht erfolgen. Nach dem Gesetz sollen Spenderinnen über 18 und unter 35 Jahre alt sein. Sie werden nach sehr strengen medizinischen Kriterien ausgewählt. Die vollständige Liste der medizinischen Untersuchungen für Eizellenpenderinnen ist nachstehend zu finden und auf der Webseite der Klinik (www.medimall.gr) angehängt. Zum Zeitpunkt des Embryonentransfers darf die Empfängerin nicht älter als 50 Jahre alt sein.

IVF Programm mit Eizellenspende bietet

Das Eizellspendeprogramm bei MEDIMALL beruht auf die Spende von frischen und vitrifizierten Eizellen und die Empfängerin darf selbst entscheiden, ob frische oder vitrifizierte Eizellen verwendet werden. Weiterhin, werden beim Auswählen der Eizellen die Merkmalen der Empfängerin berücksichtigt, so daß die Eizellen von einer Frau mit ähnlichem Erscheinungsbild herkommen. Sie müssen sich noch bewusst sein, daß Ihnen, wenn frische Embryonen übertragen werden, etwaige Informationen über die Spenderin und ihre Merkmale nach dem Embryonentransfer bekannt werden dürfen.
Die bisherige Forschung bei unserer Klinik hat gezeigt, daß es keinen Unterschied in der Schwangerschaftsrate bei der Verwendung von frischen oder vitrifizierten Embryonen gibt. Die positiven Schwangerschaftstests liegen bei etwa 75% aller Embryonentransfers und die klinische Schwangerschaftsrate beträgt mehr als 65%, wie auch auf unserer Webseite (www.medimall.gr) zu sehen ist.

Gemäß der griechischen Gesetzgebung können wir einen bis zwei Embryonen in die Gebärmutter übertragen. Unsere Ärzte und Embryologen besprechen mit Ihnen und beraten Sie über die Anzahl der zu übertragenden Embryonen und deren Qualität, unter Berücksichtigung Ihres medizinischen Hintergrundes, früherer IVF-Versuche und des Risikos einer Mehrfachschwangerschaft. Sie werden gebeten, Ihren Arzt über die Anzahl der zu übertragenden Embryonen zu konsultieren.

Alle Empfängerinnen sollten sich der Tatsache bewusst sein, daß nach der gesetzlichen Bestimmungen folgende Optionen entstehen in Bezug auf verbleibende lebensfähige Embryonen:

  1. Sie können kryokonserviert werden. Die anfängliche Konservierungszeit beträgt 5 Jahre. Während dieser Zeitspanne könnten die kryokonservierten Embryonen in einem IVF-Zyklus verwendet werden, falls noch keine Schwangerschaft erzielt wurde oder das Paar ein weiteres Baby wünscht.
  2. Verbleibende Embryonen können zerstört,
  3. für die Verwendung von einem anderen Paar gespendet, oder
  4. für Forschungszwecke bei unserer Klinik gespendet werden.
  5. Wenn das Paar nach dem Verlauf der oben genannten fünfjährigen Zeitspanne nicht mehr wünscht, daß die Embryonen aufbewahrt werden, könnten sie dann Option 2, 3 oder 4 auswählen.

Das Eizellspendeprogramm bei MEDIMALL – Praktische Informationen

Einer der Gynäkologen des IVF-Teams am MEDIMALL wird Ihr gynäkologisches klinisches Bild durch vaginalen Ultraschall abschätzen. Sie können ihm Ihre Fragen stellen und mit ihm über jegliche Verzögerungen diskutieren. Wenn es aufgrund der geographischen Stelle Ihnen nicht möglich ist, unsere Klinik zu besuchen, könnte dies bei Ihrem Gynäkologen zu Hause und dem Koordinator unserer Klinik erfolgen.

Es wird empfohlen, daß eine Spermaprobe von Ihrem Lebenspartner für eine Spermaanalyse bei unserer Klinik abgegeben wird.

Sie werden von unseren Ärzten bzw. dem Koordinator gebeten, alle erforderlichen Formulare auszufüllen und Kopien von Personalausweisen oder Reisepässen und allen anderen gesetzlich vorgeschriebenen Dokumenten zu senden. Wenn Sie möchten, können Sie uns auch Fotos von Ihnen weiterleiten. Bitte bestimmen Sie auch Zeit, in der Sie idealerweise dem Verfahren unterziehen möchten. Für die Behandlung wird es ein Zeitraum von einer Woche erfordert, nämlich von Montagmorgen bis Samstagnachmittag. Wir können dann Ihr IVF-Programm mit Eizellspende bei unserer Klinik anfangen.

Ihr Lebenspartner, wenn möglich, soll eine Samenprobe bei unserer Klinik abgeben, bevor Sie Ihre Behandlung beginnen. Eingefrorene Spermien sind nur für die ausschließliche Verwendung der Lebenspartnerin bestimmt. In diesem Fall müssen Sie sich für einen Zeitraum von vier Tagen, nämlich von Mittwochmorgen bis Samstagmittag, in Athen bzw. in der Erreichbarkeit von Medimall befinden.

Sie werden von unseren Ärzten oder dem Koordinator gebeten, eine Therapie zu folgen, die zur Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut für den Embryonentransfer dient.

MEDIMALL sollen Sie erst zwei Wochen nach dem Beginn der Behandlung für die Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut besuchen.

Sobald Ihr IVF-Programm zeitlich festgelegt wird, werden Sie einen individuellen und detaillierten Zeitplan von unseren Ärzten und dem Koordinator von Medimall erhalten.

Es ist wichtig, daß alle Vereinbarungen in Bezug auf Ihr IVF-Programm unter Rücksprache mit den Ärzten und dem Koordinator von Medimall erfolgen.

Wenn Sie mit unserem IVF-Zentrum in Kontakt treten möchten, melden Sie sich bitte an ivf@medimall.gr und wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kontaktinformationen von Medimall:

Call Center: +302107711600

Koordinator:

Mobilfunknummer:

Email: ivf@medimall.gr

Medizinische Untersuchungen für die Eizellenspenderin

  • Vollblutuntersuchung
  • Herzuntersuchung
  • Blutgruppe
  • Rhesusfaktor
  • Hämoglobin-Elektrophorese
  • Hepatitis B (HBsAG)
  • Hepatitis C (HCV)
  • HIV I-II (AIDS)
  • RPR (Syphilis)
  • Karyotyp
  • PCR für CTRF (85% der bekannten Mutationen) (Mukoviszidose, auch Zystische Fibrose)
  • PCR für 35delG (erblichen Schwerhörigkeit)
  • Chlamydia (Urin)
  • Psychologische Einschätzung

Die Empfängerin und Ihr Lebenspartner sollen folgenden Untersuchungen unterworfen werden:

Empfängerin

  • Vollblutuntersuchung
  • Blutgruppe & Rhesusfaktor
  • HBsAg*
  • HCV*
  • RPR*
  • HIV I-II*

Lebenspartner

  • Blutgruppe & Rhesusfaktor
  • HBsAg*
  • HCV*
  • RPR*
  • HIV I-II*

*Untersuchungsergebnisse gültig für 6 Monate